1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn Sie sich weiterhin auf dieser Seite aufhalten, akzeptieren Sie unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Ab sofort kann das forum mit taptalk angesurft werden...
    Information ausblenden
  3. Gast, Wir haben ab sofort eine Kalenderfunktion, probiert sie aus.
    Information ausblenden
  4. Frohes Fest, ist auch nur eine Schreibweise von FF ;)
    Information ausblenden
  5. Ich wünsche euch, von Herzen, das beste zu Weihnachten - geniesst es. Willy
    Information ausblenden

reifen (temperatur) bei der fahrt messen

Dieses Thema im Forum "Fragen, Ideen, Anregungen" wurde erstellt von Willy, 8 August 2013.

  1. Willy

    Willy 1 - 5 - 3 - 6 - 2 - 4 und 25 - 35 -55 Mitarbeiter MOD Herrenfahrer e89 Rundenzeiten

    hat das mal jemand probiert, oder aehnlich?

    Da ich neue reifen bekommen waere das jetzt ein guter zeitpunkt, nur fuer geld ausgeben ist eigentlich nie der richtige zeitpunkt. :)

    willy
     
  2. Ascender

    Ascender Mitarbeiter Herrenfahrer

    Da lässt sich dein Budget aber sicher besser investieren, oder? :D Finde ich ein wenig unnötig. Denk doch auch mal an das zusätzliche Gewicht!!! :p
     
  3. Willy

    Willy 1 - 5 - 3 - 6 - 2 - 4 und 25 - 35 -55 Mitarbeiter MOD Herrenfahrer e89 Rundenzeiten

    Jaja das gewicht, und dann noch am reifen -stimmt....
    schneller wirds auto auch nicht, aber vielleicht wird der fahrer schlauer?

    Weiss ja - tuning im kopf ist die einzige chance gegen die schnellen loten :)

    Teuer ist es schon stimmt, das geld in bessere reifen investiert ist schon der halbe weg zu den der sekunde die mir die toyos ins ohr fluestern.

    willy
     
  4. Ascender

    Ascender Mitarbeiter Herrenfahrer

    Ja, aber was fängst du denn mit den Infos an? "Oha, meine Reifen sind schon bei 60 Grad Celsius... hm..." Ich stell mir das grad vor. Was soll das bringen? Machst du dann langsamer? Dass der Reifen irgendwann heiß wird, ist klar. Das merkste ja dadurch, dass es schwammiger wird.
    Einzig die Luftdruckanzeige ist vlt. sinnvoll, aber letztendlich auch nur Spielerei. Denn nach einer gewissen Zeit weißt du einfach wie viel Luftdruck du ablassen musst um einen vernünftigen Warmdruck zu erreichen. ;)

    300 EUR: Haben oder nicht haben. Du sagst es ja selbst: Die Toyos locken. Und damit bleibst du eher an den Loten dran als mit so einer Spielerei.

    Dann lieber Zusatzanzeigen für Öldruck und Öltemperatur! Das halte ich für viel wichtiger.
     
  5. Willy

    Willy 1 - 5 - 3 - 6 - 2 - 4 und 25 - 35 -55 Mitarbeiter MOD Herrenfahrer e89 Rundenzeiten

    Ist ja schon gut, ich denke auch die toyos machen schneller als die luftdruckanzeige.
    Ich glaube dir das ein erfahrener fahrer das im blut hat, ich aber nicht.
    Ich kann mich noch erinnern das ich *sehr* erstaunt war als ich (an der NOS) mir beim luftablassen an der tankstelle die finger am heissen metall des luftdruckgeraetes verbrannt habe. Keine ahnung wie heiss der reifen(die luft) war, er hatte jedenfalls viel zu viel luftdruck. Der weg zur tankstelle waren schon ein paar km die er abkuehlen konnte, das muss auf der strecke noch viel schlimmer gewesen sein.
    [ich habe das auch gemerkt, deswegen bin ich zur tankstelle gefahren, aber vermutlich viel zu spaet.]

    Ich leide allgemein unter zu heissen reifen und weiss nie so recht was ich tun soll.
    Heisse reifen pumpen sich auf, klar. Also erstmal weniger druck damit der warmdruck dann stimmt.
    Aber
    weniger luft im kalten reifen heisst er walkt und wird noch schneller warm als ein normal aufgepumpter das will ich eigentlich nicht.

    Das ist ein widerspruch.

    willy
     
  6. Digger58

    Digger58 Administrator Mitarbeiter MOD Herrenfahrer e89

    Willy, Du bist halt ein heisser Typ:)

    Ich bin mal gespannt, ob durch das frei blasen des Ölkühlers, die sich Motortemperatur am ADR verbessert hat.
     
  7. Eins

    Eins Herrenfahrer

    Vielleicht wären "run flat" und die ganz ohne Luft die Lösung? Gibts doch für BMWs. :)

    1

    PS: NOS ist recht lang, aber für kleinere Strecken wären manueller Luftdruckmesser und kleiner Kompressor doch sicher das sinnvollste? Kostet zusammen keine 300EUR und kann aus Gewichtsgründen auch auf dem Parkplatz gelassen werden.

    PS/2: Die neuen Bremsen - sind die nicht eigentlich schwerer als die Originalen? Weißt Du, was Dich das pro Runde kostet? :)
     
  8. Willy

    Willy 1 - 5 - 3 - 6 - 2 - 4 und 25 - 35 -55 Mitarbeiter MOD Herrenfahrer e89 Rundenzeiten

    Laester du nur, ich fahr schon seit 10 jahren runflat, ich find die nicht schlecht auch wenn der stammtisch laestert.
    Wenn ich mich an dein talent mit den BUS reifen erinnere muesstest du die auch gut finden koennen.

    Anders auf dem trackday, runflat sind teuer wie toyos und erreichen den grip der federal nicht. Die sind nicht dafuer gemacht um sie in wenigen stunden zu grunde zu richten. BZW meine geldboerse ist nicht dafuer gemacht. Im alltagsauto fahre ich einen reifen jahrelang, das passt das.

    ist richtig so mache ich es jetzt, luftdruckmesser, ein temperatur sensor und ein kompressor. Wobei der kompressor ist so schlecht den nehme ich garnicht mehr mit das war ein fehlkauf. Die anderen beiden werde ich am ADR dabei haben und habe die auch sonst immer dabei.
    Das ist aber nicht so ganz das gleiche wie eine messung im auto noch waerend der fahrt, oder zumindest gleich in der auslaufrunde.

    Ja das stimmt, ich weiss es.
    Ungefederte masse, rotierend auch noch das gewicht kann man mit 4 multiplizieren.
    Ist mir aber lieber als eine bremse die weich wird und weitere optionen hatte ich keine.

    willy
     
  9. Ascender

    Ascender Mitarbeiter Herrenfahrer

    Naja, um manche Sachen kommt man nicht drumherum. Eine ausreichend große Bremse, die auch vernünftig belüftet wird, hat natürlich den Gewichts- und den aerodynamischen Nachteil. Aber das nimmt man gerne in Kauf, wenn die Bremsanlage dafür nicht so Fadingempfindlich ist.

    Ansonsten, mach dir mal keinen Kopf, Willy. Das lernst du doch alles noch. ;) Du darfst dich auch nicht schlechter machen als du bist. Irgendwie hast du einen Minderwertigkeitskomplex, kann das sein? :D Ich mache nur spaß. :)
    Also bei zu heißen Reifen würde ich definitiv den Reifendruck senken - auch enorm senken. Denn Luft dehnt sich aus, wenn sie warm wird. Das hast du ja durchaus erkannt. Je weniger Luft drin ist, desto wärmer darf sie werden, weil sie mehr Platz im Reifen hat. Ziel ist es denn idealen Reifendruck zu finden, ohne das der Reifen walkt. Das wirst du schon noch rauskriegen. Irgendwann hast du den idealen Reifendruck rausgeknobelt und senkst dann gleich an der Zufahrt auf das ideale Maß ab.

    Ich mache es so: Ich fahre zunächst mit Normaldruck bis an die Schranke, lasse dort dann ca. 0,5 Bar ab und fahre erstmal. Der Reifen kommt so schneller auf Temperatur, fängt irgendwann an zu schmieren (das hört man auch am Quietschen). Dann fahre ich raus, fahre vlt. noch ein wenig die Bremsen wieder kalt, damit die sich nicht verziehen. Stelle das Auto auf eine gerade Fläche ohne Handbremse ab und lasse dabei den Motor nachlaufen (Kühlung). Der Reifendruck ist nun wieder über normal. Ich lasse also wieder so viel ab, dass ich knapp unter Normal den Warmdruck habe. Das reicht in den meißten Fällen aus. Der Reifen wird durch die Strecke dann wieder ein wenig wärmer, aber nicht mehr viel. Also fahre ich quasie mit heißen Reifen den Normaldruck. In aller Regel funktioniert ein Reifen besser, wenn er noch ein bisschen weniger Druck drauf hat. Das kannst du aber bei normalen Straßenreifen vergessen, weil die Flanke dann eingedrückt wird. Bei einem Semi kann man das aber durchaus probieren. Der geht davon auch nicht kaputt.
     
  10. Willy

    Willy 1 - 5 - 3 - 6 - 2 - 4 und 25 - 35 -55 Mitarbeiter MOD Herrenfahrer e89 Rundenzeiten

    Hi,
    ich habe jetzt so ein system verbaut, leider funktioniert nur die eine seite. Ich muss mich schlau machen woran das liegt, oder ob ich die ventile umtauschen muss. Dennoch kann man damit arbeiten, das funktioniert was den druck angeht sehr gut. Temperatur werte sind wenig gut zu gebrauchen weil sehr traege.

    Das sieht so aus:
    [​IMG]

    Das was ihr seht ist der kaltdruck nachdem das auto eine nacht gestanden hat. (nach dem training)
    hingefahren bin ich mit 2,7 vorne und 2,8 hinten. (das auto will offiziell 3,0, oder gar 3,1 hinten)
    Auf der rennstrecke stieg der druck in den reifen und ich habe abgelassen. Ich hatte dann trotzdem auf der strecke vorne 3,2 und hinten 3,1 (immer noch zu viel) Nach dem er eine nacht stand dann 2,3/2.4. Das heisst ich habe vorne 0,8 bar in den reifen "reingefahren". Gerechnet hatte ich mit 0,4 bis 0,5. Wobei das die extremwerte am ende eines stints waren. Ich muss mit etwas zuwenig luft losfahren, erreiche dann das optimum und gegen ende dest stints bin ich drueber. Damit kann man sicher noch etwas experimentieren. Das schoene ist halt das man direkt bei fahren, also ganz am anfang der auslaufrunde, den druck messen kann. Sonst musst ich immer warten bis ich wieder in der boxengasse war, da sind die temperaturen und druecke natuerlich schon wieder anders. Waernd des schnellen fahrens kann ich es nicht ablesen, beifahrer schon.

    willy
     

Diese Seite empfehlen