1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn Sie sich weiterhin auf dieser Seite aufhalten, akzeptieren Sie unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Ab sofort kann das forum mit taptalk angesurft werden...
    Information ausblenden
  3. Gast, Wir haben ab sofort eine Kalenderfunktion, probiert sie aus.
    Information ausblenden
  4. Frohes Fest, ist auch nur eine Schreibweise von FF ;)
    Information ausblenden
  5. Ich wünsche euch, von Herzen, das beste zu Weihnachten - geniesst es. Willy
    Information ausblenden

Die Elektro- Lüge...

Dieses Thema im Forum "Das auto und die EU" wurde erstellt von gp66, 20 August 2015.

  1. gp66

    gp66 Administrator Mitarbeiter Herrenfahrer

    Eigentlich haben wir es ja schon gewusst (oder doch nicht?), aber hier werden auch mal konkrete Zahlen veröffentlicht.

    Eine sehr schöne Reportage in der ARD Mediathek
    KLICK:


    Und ein passender Heise Artikel es auch gut trifft.
    KLICK:

    Gruß Gerd
     
    Knischka und spaRTan gefällt das.
  2. spaRTan

    spaRTan Herrenfahrer

    gesunder menschenverstand und so... ;)
    aber wie @Digger58 schon schrieb: ich bin schwierig - ich spreche diesen dem großteil der bevölkerung rundum ab... :D
     
    Digger58 gefällt das.
  3. Digger58

    Digger58 Administrator Mitarbeiter MOD Herrenfahrer e89

    Fehler von Dir hähähä ..... ich schrob anstrengend nicht schwierig:D
     
    spaRTan gefällt das.
  4. Knischka

    Knischka Fotograf

    Einer der letzten Sätze ist schön. Nix für Laternenparker. Ich hatte dazu mal einen Bericht gelesen gehabt. Da ging es um die verfügbarkeit der Ladesäulen. Das Aufstellen einer solchen Säule ist so unverschämt teuer... Da kam jemand auf die Idee, was wäre wenn ich eine Laterne anzapfe. Hat sich rausgestellt das die Kosten einer Ladestation an einer Laterne gerademal ein zehntel oder weniger wären und man zumidest mit 230 Volte laden könnte. Ich denke aber das so etwas von der Politik nicht gewollt ist weil Benzin einfach viel zu viel Geld bringt.

    Ich hätte sehr gerne ein E-Auto aber ich kann zu hause nicht laden.
     
  5. Eins

    Eins Herrenfahrer

    Bin gerade über einen interessanten Artikel gestolpert: *klick*

    In Singapur muß ein Tesla-Besitzer etwa 10kEUR Abgabe zahlen, weil sein Auto als Dreckschleuder (222g CO2/km) eingestuft wurde.

    Das Problem ist, dass in Singapur kaum Strom aus Wind oder Sonne erzeugt wird und so die tatsächlich entstehenden Abgase gerechnet werden. Unabhängig davon, wie man zu Elektroautos steht, ist das ein fairer Ansatz.

    Oder?

    :)
    1
     
    Zuletzt bearbeitet: 15 März 2016
    Willy und spaRTan gefällt das.
  6. Willy

    Willy 1 - 5 - 3 - 6 - 2 - 4 und 25 - 35 -55 Mitarbeiter MOD Herrenfahrer e89 Rundenzeiten

    Beispielhaft!
    Bei uns wird auch kaum strom aus sonne gemacht, wind ein bischen, aber das sind kohleautos im wesentlichen. Bedenke dabei auch die (stark) geschoenten statistiken. Real ist das noch viel schlimmer, vermutlich sogar kontraprodukitv. (mehr CO2 durch wind und solar)

    w

    Ps.: hast du den link vergessen, ich wuerde das gerne lesen.
     
  7. Eins

    Eins Herrenfahrer

    Link ist gefixt. Sorry.

    BTW: Wir machen durchaus Strom aus Sonne. Über das Jahr verteilt kaufe ich kaum Strom dazu. Den Überschuß im Sommer speisen wir ins Netz ein und im Winter holen wir uns den zurück. Klar kommt er dann aus dem AKW mit den Rissen im Druckbehälter. Aber so etwas stellt ja jeder an seine Ostgrenze. :confused:

    Das Problem ist die sinnvolle Speicherung - die Tage im Winter sind kürzer, alleine deswegen braucht man mehr Strom für Licht und alles übrige, weil man mehr Zeit im Haus verbringt. Ich kenne aber nichts (außer einem Stausee mit Pumpkraftwerk), daß die Sonnenenergie aus dem Sommer in den Winter transferiert. Obs im Winter mehr Wind gibt als im Sommer, um das auszugleichen, weiß ich nicht. Ein Windrad habe ich nicht.

    1
     
    Willy gefällt das.
  8. Willy

    Willy 1 - 5 - 3 - 6 - 2 - 4 und 25 - 35 -55 Mitarbeiter MOD Herrenfahrer e89 Rundenzeiten

    Das problem ist dass das KKW eh strom macht, ganz egal ob bei dir die sonne scheint, oder nicht.
    Es ist ein trick der statistiker das sie so tun, als spaare der solarstrom kraftwerksstrom. Solarstrom ist eh sehr wenig und auch das ist zum groessten teil unnuetz.
    Der zweite punkt ist, deutschland (vermutlich auch andere laender) sind solarzellen importlaender. Wir importieren sie aus china. Die produktion ist sehr energietraechtig und china hat so ziemlich die schmutzigste art das zu bewerkstelligen die denkbar ist. Der schaden der dort schon angerichtet wird, kann niemals kompensiert werden. *1

    Im uebrigen kannst du solarstrom speichern, du kannst "fluessigen strom" daraus machen. (treibstoff/benzin)
    Das ist eine gute nachricht fuer alle die richtige autos fahren wollen und nicht welche die sich nach strassenbahn anhoeren. ;) (in 200 jahren, wenn es soweit ist)



    w


    *1 ich finde es auch ehrlicher KKWs hier zu betreiben statt in china wo sich die leute gegen den schmutz nicht wehren koennen, ausserdem koennen wir es besser.
     
  9. Eins

    Eins Herrenfahrer

    Die ganze Thematik ist zu komplex für einen Menschen :)

    Für mich ist das ein Investmentmodell. Bei der Bank bekomme ich 0,5% Zinsen auf mein Geld, wenn ich Glück habe. Die Solarzellen (aus Deutschland übrigens, von Scheuthen - ich habe weder die teuren, richtig guten aus USA noch die billigen, schlechteren aus China genommen) kosteten einen Haufen Geld und haben 20 Jahre Garantie (ich lege das so aus, daß sie etwa 20 Jahre halten werden). Nach ca. 7 Jahren habe ich die Kosten durch "gesparten" Strom wieder reingeholt. Jetzt haben sie uns eine jährliche Einspeisegebühr nachträglich aufs Auge gedrückt. Und ich werde auf 20 Jahre vermutlich noch zwei Konverter kaufen müssen (Verschleißteile), die aber auch besseren Wirkungsgrad haben werden und den nachlassenden Wirkungsgrad der Solarzellen vielleicht kompensieren. Das bringt mich dann vielleicht auf 10 Jahre zur Amortisierung.

    Unterm Strich habe ich dann 100% in 20 Jahren auf mein Investment. Je nachdem, wo Du stehst, kannst Du mich als Öko oder als Kapitalisten oder irgendwo dazwischen verorten. Das ist übrigens auch der Grund, warum die Bauern in Deutschland ihre riesigen Scheunendächer mit Solarzellen gepflastert haben. Das bringt mehr ein als Milchkühe.

    Es gibt hier außer AKWs auch Gaskraftwerke, die werden im Sommer sparen können. Wobei das Gas eigentlich auch nur ein Abfallprodukt ist und sich schwer speichern läßt. Aber das das Thema komplex ist, sagte ich ja...

    1
     
  10. gp66

    gp66 Administrator Mitarbeiter Herrenfahrer

    Du kannst Strom in Wasserstoff speichern. Ich habe neulich gelesen das es dazu ein Versuchsprojekt irgendwo im Osten gibt.

    BMW hat ja damals angeblich den Wasserstoff fallengelassen weil die Erzeugung von Wasserstoff genauso viel Strom kostet wie er wieder erbringt. Meine Meinung dazu - Na und! Wenigstens kann man Strom, insbesondere auch den Ökostrom, dann speichern nämlich da wo er erzeugt wird.

    Gruß Gerd
     
    Willy gefällt das.
  11. Willy

    Willy 1 - 5 - 3 - 6 - 2 - 4 und 25 - 35 -55 Mitarbeiter MOD Herrenfahrer e89 Rundenzeiten

    Ich nehme an deine rechnung basiert auf foerdergeldern.
    Klar, wir koennen auch hamster im hamsterad foerdern, dann machst du halt das im keller.
    Vernuenftig, oder nicht muessen wir getrennt von foerderungen ueberdenken. Foerderungen die zum grossteil nach china gehen, ich sage es nochmal. (alleine das ist schon krank)

    w
     
  12. Eins

    Eins Herrenfahrer

    In Sachen Solarzellen ist in meinem Fall nicht der Großteil nach China gegangen. Beim Volvo, da ging das Geld nach China, leider ohne Förderungen :)

    Edit: Die Nummer mit den Hamstern wäre eigentlich was für Deinen Garten. Auf meinem Dach tun die nicht so lange. :rolleyes:

    1
     
    Zuletzt bearbeitet: 15 März 2016
  13. spaRTan

    spaRTan Herrenfahrer

    oder seinem fußraum. da liegt auch gleich jede menge futter... :p :D
     
  14. Willy

    Willy 1 - 5 - 3 - 6 - 2 - 4 und 25 - 35 -55 Mitarbeiter MOD Herrenfahrer e89 Rundenzeiten

    Schon (was auch immer sich BMW dabei gedacht hat).
    Ich meinte jedoch treibstoff fuer verbrennungsmotoren. Ich finde es im moment nur nicht, ich meine das war fuer benzinmotoren. Hier ist was aehnliches: klick
    Es geht dabei nicht um effizenz, sondern um's speichern "bevor man es wegschmeisst".

    w
     
  15. Willy

    Willy 1 - 5 - 3 - 6 - 2 - 4 und 25 - 35 -55 Mitarbeiter MOD Herrenfahrer e89 Rundenzeiten

    Noch kurz, damit ich meine browser tabs wieder zu machen kann.
    2/3 der solarzellen kommen aus china. klick
    Dabei stellen sich 2 fragen. 1) Wie lange muss die zelle sauberen strom liefern um den schmutzigen bei der produktion zu kompensieren?
    Und 2.) Viel wichtiger, kann sie ueberhaupt sinnvoll strom liefern, oder geht das garnicht?
    Die ueberlegung hierbei ist das solar zwar genutzt werden kann, das kraftwerk deswegen aber nicht runterfaehrt, weil ein abschalten eines kohle, oder atomkraftwerks sehr lange dauert. Wenn dem so ist, ist der strom aus den solarzellen wirkungslos. Ein steuern von kraftwerken geht nur in geringen mass und wirkt sich dann stark auf die effizienz aus. Auch hier ist die frage ob wacklige einspeisung durch solar ueberhaupt einen nutzen hat. Fehlt der nutzen kann die umweltschaedigung am anfang des lebenszyklus einer solarzelle natuerlich niemals kompensiert werden.
    Die art und weise wie die statistiken erstellt werden vertuschen das ganz bewusst, daher entsteht ein falsches bild, wie man es im spiegel, aber auch wiki nachlesen kann.

    Natuerlich werden alle nutzniesser der mrd an foerdergelder das gelassen sehen.
    Um was anderes ging es dabei nie. Ich kenne Scheuten nicht, aber die hersteller mit denen ich kontakt hatte, waren lediglich darauf ausgelegt foerdergelder zu kassieren. Mit hilfe derer war die entwicklung (der aktiengesellschaften) sehr postiv, so ist man an investoren gekommen. Investoren und foerdergelder, wie klasse. Das war jedoch nie darauf angelegt auf dem markt zu bestehen und eine technik zu verkaufen die bezahlbar sauberen strom liefert. Es ging nur mit und es ging nur um die foerdergelder. Das kann ich nicht belegen, aber das ist meine persoenliche erfahrung ich hatte da einige zeit mit zu tun.

    w

    Edit.: abgesehen von der ganzen problematik faehrt der tesla (selbst wenn man die solarluegen glaubt) im wesentlichen mit kohle. Wie eine dampflock so etwa. :) Es gab schon rechnungen ob er moderne abgwaswerte (euro4/5/6) ueberhaupt einhalten kann, wenn man den ausstoss der kraftwerke nicht unter den tisch fallen laessst. Ich persoenlich habe keine angst vor C02, aber wer es hat weiss, es ist egal wo das CO2 freigesetzt wird.
     
  16. spaRTan

    spaRTan Herrenfahrer

    ganz so schwarz musst du nicht malen @Willy .
    das thema speicherung von energie ist aktuell einer der boomsektoren überhaupt. die bisherigen ideen (ausrangierte e-auto-akkus etc.) sind teilweise sehr abenteuerlich, aber es gibt auch sehr gute.
    letztlich muss/wird es in einem elektrolyt enden, weil man diesen beliebig speichern, transportieren und verbrauchen kann.
    hierfür muss entsprechend die energiedichte noch deutlich erhöht werden. was man aber schon einmal sagen kann: es gibt (dann) keinen sinnlosen strom (mehr).

    wir haben hier ja in Cossebaude ein pumpspeicherwerk aus ältesten DDR-zeiten. es war schon immer so, dass nachtstrom aus den von dir genannten gründen massig verfügbar und günstig ist.
    diese art der "glättung" von stromerzeugung und -verbrauch muss man ebenfalls noch besser nutzen. dann wird am ende vielleeeeeiiiiicht ein schuh draus.

    ich jedenfalls hätte nix dagegen, wenn wir das thema energie teurer machen, die menschen erziehen und somit von beiden seiten (bessere erzeugung, weniger und cleverer verbrauch) etwas für die umwelt tun... :daumen"
     
  17. Willy

    Willy 1 - 5 - 3 - 6 - 2 - 4 und 25 - 35 -55 Mitarbeiter MOD Herrenfahrer e89 Rundenzeiten

    Spartan, energie speichern ist ein spannendes thema.
    Das betrifft auch solar, aber das gilt grundsaetzlich, auch bei klassischen kraftwerken moechte man die schwankungen beim verbrauch lieber speichern als wegwerfen. Daher die pumpkraftwerke. (zum beispiel)

    Teure energie faend ich jetzt weniger gut und ich sehe auch kein umweltproblem. Ausser durch zuviel menschen. Wenn wir das problem nicht loesen, sind alle anderen probleme auch egal.
    Teure energie hat eventuell mehr auswirkung als du denkst. Hier fuer's forum, morgens wenn du dein broetchen (gebackenes broetchen) holst und so weiter. Energiepreise stecken ueberall mit drinn. Dein geringster verbrauch wird der sein den du direkt bemerkst. (Wenn du das licht im flur ausschaltest.)

    Wie auch immer man das sieht, ein 400PS kohleauto ist keine wohltat fuer die umwelt. (um wieder etwas zum thema zu lenken)
    Deswegen goenne ich es den liebhabern natuerlich trotzdem, aber man sollte es halt realistisch als eine "spielart" sehen und nicht die verbrenner verteufeln und sich bei den batterieautos was zurechtluegen.
    Strafversteuern wuerde ich sie auf keinen fall, aber auch nicht foerdern...

    w
     
    Zuletzt bearbeitet: 16 März 2016
  18. gp66

    gp66 Administrator Mitarbeiter Herrenfahrer

    Ich schon... Du musst wahrscheinlich keinen Strom für eine Rechenzentrum bezahlen, im Gegensatz zu mir.
    Und einige Kollegen sind deswegen schon in das benachbarte ATOM Ausland abgewandert, inkl. einiger Arbeitsplätze.

    Gruß Gerd
     
  19. Liesl

    Liesl Herrenfahrer

    Naja, es wäre fair, wenn die nicht 444Wh/km angesetzt hätten. Realistisch für den Tesla sind 200Wh/km. gibt sogar Tesla zu.
     
  20. spaRTan

    spaRTan Herrenfahrer

    spannendes thema.
    ja, wir müssen industrie und private "erziehen".
    ja, einige branchen sind über die maßen betroffen (vor allem in diesem forum^^).
    aber wenn man schaut, wie viele zombies am netz sind, dann glaube ich, dass wir in der IT erhebliches einsparpotenzial haben.
     
    gp66 gefällt das.

Diese Seite empfehlen